Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Techniker*innen

  • Düsseldorf
scheme image

EG 9b TVöD
für das Amt für Verkehrsmanagement, Abteilung Straßenbau
 
Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit zurzeit über 310 Beschäftigten eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf und ist unter anderem verantwortlich für den Bau, die Instandsetzung und die Unterhaltung von Straßen. In der Abteilung Straßenbau mit den drei Sachgebieten „Bau und Instandsetzung“, „Straßenunterhaltung“ und „Bauen für Dritte“ sind verschiedene Stellen zu besetzen.  
 Im Rahmen dieser Ausschreibung nehmen wir laufend Bewerbungen entgegen und führen je nach Bewerbungseingang Auswahlverfahren durch.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Kostenermittlung, Ausschreibung, Vergabe und Bauüberwachung von Maßnahmen im Bereich öffentlicher Verkehrsflächen und Sonderverkehrsflächen
  • Erstellung, Prüfung und Abwicklung von Bauverträgen und Vertragsleistungen aus straßenbautechnischer Sicht
  • Abwicklung von Maßnahmen privater Bauherr*innen zur Herstellung von Grundstückszufahrten und Änderungsarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum
  • Prüfung von Mengenermittlungen und Bauabrechnungen
  • Abrechnung und Aktivierung der Bauprojekte
  • Bearbeitung von Beschwerden und Anfragen von Bürger*innen.

Ihr Profil:

  • Straßenbauermeister*in oder Techniker*in, Fachrichtung Tiefbau oder vergleichbare Fachrichtung
  • gute Kenntnisse der Straßenbautechnik (Pflaster- und Asphaltbauweisen) sowie sicherer Umgang mit den Vergabevorschriften, zum Beispiel VOB
  • Kenntnisse und Verwaltungserfahrung im Bereich Bautechnik und Bauvertragsrecht
  • Selbständigkeit, Engagement, Belastbarkeit sowie Entscheidungsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen verbunden mit sicherem und verbindlichem Auftreten, gute Organisations- und Teamfähigkeit
  • uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 66/03/02/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Nicole Ebert,
Telefon (0211) 89-21180,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 5.14.