Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Technische Beamt*innen für die Sachbearbeitung Bodenordnung

scheme image

(BesGr A 13 (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt)LBesO
für das Vermessungs- und Katasteramt

 
Das Vermessungs- und Katasteramt mit seinen fünf Abteilungen fungiert als verwaltungsinterner und externer Dienstleister mit einem umfangreichen Aufgabenportfolio, insbesondere in den Bereichen (hoheitliches) Vermessungswesen, Geoinformation, Bodenordnung, Wertermittlung und Liegenschaftskataster.
 
Das Sachgebiet Technische Bodenordnung umfasst die Aufgaben Koordinierung und Bearbeitung umfangreicher Liegenschaftsvermessungen einschließlich Grenzniederschriften, Neuvermessungen in Umlegungsgebieten, Vermessungs- und katastertechnische Bearbeitung von Katastererneuerungsmaßnahmen sowie Fortführung des Liegenschaftskatasters.
 

Ihre Aufgaben unter anderem:

  • selbstständige Durchführung von teilweise schwierigen und umfangreichen Katastervermessungen (zum Beispiel Teilungs- und Grenzvermessungen, Neuvermessungen in Umlegungsgebieten sowie Gebäudeeinmessungen) inklusive Vor- und Nachbereitung
  • Aufnahme der Grenzniederschrift mit den Erklärungen der Beteiligten
  • Durchführung von amtlichen Grenzanzeigen
  • sonstige Feststellung an Grund und Boden (zum Beispiel Nutzungsartenfeststellung, Aufmaß Topographie)
  • Ausbildung von Vermessungstechniker*innen, Inspektorenanwärter*innen, Referendar*innen.
     

Ihr Profil:

  • Bachelor of Science oder Engineering der Fachrichtung Vermessungswesen oder vergleichbare Qualifikation und erfolgreich absolvierter Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen vermessungstechnischen Dienstes
  • Bereitschaft und Fähigkeit, Aufträge selbstständig vermessungs- und katastertechnisch zu bearbeiten und mit den beteiligten Stellen zu koordinieren sowie möglichst praktische Erfahrungen in der außendienstlichen Bearbeitung von Katastervermessungen
  • Team- und Entscheidungsfähigkeit, Verantwortungs-, Leistungs- und Lernbereitschaft, Initiative sowie Verhandlungsgeschick und ein sicheres und verbindliches Auftreten
  • sicherer Umgang mit den eingesetzten vermessungstechnischen Geräten und mit den im Aufgabenbereich eingesetzten DV-Verfahren (unter anderem Georg, Geo-8S, Kafka, DAVID-ALKIS, LinkBase, GeoMediaSmartClient, FX Survey, FX S-Kataster) oder die Bereitschaft sich diesen kurzfristig anzueignen
  • gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Rechts- und Verwaltungsvorschriften des öffentlichen Vermessungswesens und des Baurechts oder die Bereitschaft sich diese anzueignen
  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 beziehungsweise EU-Norm B und die Bereitschaft ein Dienstfahrzeug zu führen.
     

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 25. Mai 2021 über den Butto "Jetzt bewerben".
Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 62/03/01/21/01.

Ansprechpartnerin:
Vera Arsov
Telefon (0211) 89-21478
Moskauer Straße 27, Zimmer 5.14.