Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Technische*r Angestellte*r als Hygienekontrolleur*in für das Aufgabengebiet Umwelthygiene

scheme image

EG 8 bzw. 9a TVöD
Besetzbar ab sofort das Gesundheitsamt
 

Ihre Aufgaben u. a.:

  • Überwachungen von Wasserversorgungsanlagen gemäß Trinkwasserverordnung (TrinkwV) mit der Auswertung der Ergebnisse

  • Anordnung und Kontrolle von Maßnahmen zur Gewährleistung der Trinkwasserqualität

  • Bearbeitung des Schriftverkehrs, EDV-Erfassung, Erstellung von Statistiken

  • mündliche und schriftliche Bearbeitung von Bürgeranfragen zu Themen der Trinkwasserhygiene

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung entweder als Hygienekontrolleur*in (Eingruppierung nach EG 9a TVöD), technische Assistentin/ technischer Assistent für Gebäudetechnik, Techniker*in der Fachrichtung Umweltschutztechnik mit dem Schwerpunkt Wasserver- und -entsorgung oder Gas- und Wasserinstallateur*in bzw. Anlagenmechaniker*in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik- mit Berufserfahrung im Trinkwasserbereich (Eingruppierung nach EG 8 TVöD)

  • Fähigkeit zur dienstleistungsorientierten Beratung von Bürger*innen

  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen sowie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft

  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Kenntnisse der Textverarbeitung

  • Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. EU-Norm B sowie Bereitschaft, einen Dienstwagen zu führen

  • hohes Maß an Flexibilität und Bereitschaft zu wechselnden Arbeitszeiten - gegebenenfalls auch außerhalb der regulären Dienstzeit – im Bedarfsfall (zum Beispiel Epidemie, Pandemie).

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Wir leben Vielfalt –
Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – unabhängig von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat die Landeshauptstadt Düsseldorf die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de.
Wir freuen uns über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
 

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 26. August 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 53/01/04/22/01.
 
Ansprechpartnerin:
Annette Singendonk,
Telefon (0211) 89-21501,
Moskauer Straße 27,
Zimmer 519.