Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Tierpflege im Bereich Landrevier

scheme image

EG 6 TVöD
für das Aquazoo Löbbecke Museum
 
Das Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf ist eine über die Grenzen des Landes hinaus bekannte Institution der Landeshauptstadt Düsseldorf, bei der in einzigartiger Weise Zoo und Naturkundemuseum miteinander verzahnt sind. Der Bereich der Lebendtierhaltung umfasst rund 560 Tierarten in den Bereichen Meerwasser, Süßwasser, Terrarium und Insektarium.

Ihre Aufgaben u.a.:

  • tier- und artgerechte Pflege, Fütterung und Überwachung des Tierbestandes sowie Gehegeeinrichtung im Landrevier
  • Betreuung und Überwachung der technischen Anlagen
  • Kontrolle des Tierbestandes und Mitwirken bei tiermedizinischen Behandlungen
  • Zucht und Pflege von Futtertieren
  • Dokumentation von Tierbestandsänderungen, Haltungsparametern und Pflegeroutinen
  • Betreuung der Tiere in der Quarantäne und Begleitung von Tiertransporten.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Tierpfleger*in im Fachbereich Zootierpflege sowie Kenntnisse und Erfahrungen in der Terraristik
  • sicherer Umgang mit Reptilien und Amphibien, insbesondere im Umgang mit gefährlichen und besonders gefährlichen Tieren
  • Kenntnisse über Arbeitsschutz- und Sicherheitsbestimmungen beim Umgang mit Wildtieren und den dazugehörigen technischen Anlagen
  • Erfahrungen in der Umsetzung von Quarantänemaßnahmen sowie sachkundiger und wirtschaftlicher Umgang mit Futter- und Arbeitsmitteln
  • handwerkliches Geschick beim Bau und der Dekoration von Tiergehegen
  • hohes Maß an Engagement, Teamfähigkeit und Flexibilität.
Darüber hinaus wird der uneingeschränkte Besitz der Fahrerlaubnis Klasse 3/ EU-Norm B benötigt.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt befristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Die Stelle ist mit einer regelmäßigen Arbeitszeit von zurzeit 33 Stunden bis zum 31.03.22 und voraussichtlich ab dem 01.04.22 mit einer regelmäßigen Arbeitszeit von 25 Stunden zu besetzen.
 
Die Einstellung erfolgt befristet für 6 Monate für die Dauer der Erkrankung der jetzigen Stelleninhaberin.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 17.01.2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 41/208/01/04/21/01.
 
Ansprechpartnerin:
Katharina Brütt,
Telefon (0211) 89-0211 89-21483,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.06.