Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

mehrere Sachbearbeitungen für das Projekt "E-Akte"

  • Düsseldorf
scheme image

BesGr A 12 LBesO bzw. EG 11 TVöD
für das Hauptamt - Amt für Personal, Organisation und IT
 
Die Einführung der elektronischen Akte stellt das Rückgrat für digitale Prozesse innerhalb der Stadtverwaltung dar. Im Zuge der voranschreitenden Digitalisierung beabsichtigt die Landeshauptstadt Düsseldorf, die E-Akte verwaltungsweit für alle Ämter, Büros und Institute einzuführen. Die freigestellte Projektgruppe regelt grundsätzliche Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Dokumentenmanagementsystem (DMS) und der Schriftgutverwaltung und steuert und begleitet den Rollout in den Fachbereichen. Die Arbeit in der Projektgruppe ist abwechslungsreich, agil und mit verschiedenen Kontakten innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung Düsseldorf verbunden. Werden Sie Teil des Teams und gestalten Sie den Wandel zukunftsweisend mit!

Ihre Aufgaben u.a.:

  • Beratung, Betreuung und Begleitung der Fachämter bei der Erstellung und Einführung eines Aktenplans einschließlich des Veränderungsprozesses
  • Leitung / Moderation, Durchführung und Nachbereitung von Workshops
  • Beratung und Unterstützung der Fachbereiche zum Umgang mit der Software, zu Berechtigungsstrukturen, zur elektronischen Postverteilung, zur Umsetzung von Fallakten, zur Anbindung von Fachverfahren
  • Beurteilung, Abstimmung, Beauftragung und Überprüfung von Änderungsanforderungen zum DMS beziehungsweise zur Konfiguration
  • Durchführung von Schulungen, beispielsweise zu speziellen Features, Modulen, Neuerungen oder für spezielle Interessensgruppen
  • Erarbeitung von Standards und Grundsatzangelegenheiten zum DMS
  • Fertigung von Vorlagen und Stellungnahmen, zum Beispiel für politische Gremien.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienst oder Verwaltungsfachwirtin / Verwaltungsfachwirt oder Bachelor of Science Fachrichtung (Wirtschafts-) Informatik oder Verwaltungsinformatik – E-Government oder vergleichbare Qualifikation
  • mehrjährige Verwaltungserfahrung und gute Verwaltungskenntnisse, insbesondere im Hinblick auf organisatorische Abläufe und Aktenführung
  • Kenntnisse im DMS-System d.3ecm und Kenntnisse zur elektronischen Aktenführung, beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Projekten beziehungsweise im Projektmanagement sind wünschenswert
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Begeisterungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • hohe Motivation und Einsatzbereitschaft, die elektronische Aktenführung und den damit verbundenen Veränderungsprozess mit den Beschäftigten gewinnbringend voranzubringen
  • Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und sicheres Auftreten verbunden mit einer selbständigen, zielgerichteten Arbeitsweise, sowie eigenständige, kreative Lösungsfindung.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Je nach Vorliegen der individuellen persönlichen Voraussetzungen, kann die Eingruppierung lediglich eine Entgeltgruppe niedriger erfolgen.
Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
 
Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben.
 
Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
 
Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsfrist und Kontakt:

Bitte bewerben Sie sich online bis zum 21. Januar 2022 über den Button „Jetzt bewerben“. Bei Rückfragen bitten wir um Angabe der Kennziffer 10/00/01/21/01.
 
Ansprechpartner/in:
Tina Meyer-Breitgraf,
Telefon (0211) 89-21135,

Moskauer Straße 27, Zimmer 5.11.